Freiraum

Freiraum

Obwohl ich mittlerweile schon einige Jährchen in Wien lebe, habe ich mich doch erst vor ein paar Tagen zum ersten mal ins Lokal ‘Freiraum’ gewagt. Das Freiraum  liegt direkt an der Mariahilferstraße und ist  wahrscheinlich deshalb den meisten Wienern bekannt.

Als dann meine gute Freundin Kathi vom veganen Burger geschwärmt hat, wollte ich das unbedingt selbst testen. Zugegeben, ich bin anfangs etwas skeptisch: ‘Muss man sich überhaupt um die Gäste und das Essen bemühen, wenn durch die ausgesprochen gute Lage sowieso täglich genügend Kunden ins Lokal kommen?’

Meine Neugierde und mein Hunger locken mich dann doch an einem Samstag Nachmittag in das überfüllte Restaurant, wo uns ein freundlicher, aber doch merklich gestresster Kellner nach ein paar Minuten warten zum Tisch führt. Ich habe die Auswahl zwischen einem veganen Falafelburger und einem Veganen Burger mit Quinoa Laibchen, für welchen ich mich dann auch entscheide.

“Veganer Burger”

Wie schon erwähnt ist das Kornbrötchen gefüllt mit einem gebratenem Quinoa Laibchen aus Quinoa, Karotten, Bohnen und Chia. Außerdem Eisbergsalat, Gurken und Tomatenscheiben. Dazu werden Süßkartoffelsticks und Aioli (Knoblauchmayonnaise) für insgesamt 12,40 € serviert. Ich lasse mir, wie fast immer, die Kartoffelsticks gegen einen knackigen Salat austauschen.

Das Laibchen ist meiner Meinung nach etwas zu dunkel angebraten und dem Brötchen fehlt einfach das luftige Burger-Bun-Feeling beim reinbeissen. Die Toppings im Burger und auch die Zutaten im Salat sind alle frisch und lecker. Außerdem finde ich es sehr nett, dass ich das Aioli zum Burger serviert bekomme, obwohl ich die Pommes abbestellt habe. Meine Meinung zu Burgen ohne Zwiebeln kennt ihr ja mittlerweile schon (absolutes No-Go), und auch in diesem Burger fehlen die Zwiebeln, dafür sind im Salat umso mehr, was sich dann wieder ausgleicht. Alles in Allem fehlt dem Burger trotzdem das gewisse Etwas.

Die Bewertung*

Geschmack: 5/10
Aussehen: 5/10
Laibchen: 5/10
Toppings: 5/10
Größe: 5/10
Beilagen: 8/10
Vegane Auswahl: 3/10
Freundlichkeit: 5/10
Preis: 3/10
_________________

44/ 90

img_6160img_6165

Mein zweites Burger-Tasting und mein erster Beitrag auf deutsch?
Findet ihr deutsche Beiträge, vor allem wenn es sich um Wiener Lokale handelt gut,
oder wollt ihr weiterhin Beiträge auf Englisch lesen?

Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

*das ist meine persönliche Meinung.

6 Kommentare

  1. 8. Januar 2017 / 22:50

    Mir gefällt dein deutscher Post echt gut ? Aber ich finde du solltest so schreiben, wie du dich am wohlsten fühlst ?

    • 25. Januar 2017 / 15:24

      Stimmt, für mich war der Burger nichts besonderes. Trotzdem nicht schlecht, sprich extra hingehen für den Burger würde ich nicht, wenn man schon dort ist auf alle Fälle nicht Schlecht!

  2. 8. Februar 2017 / 14:25

    Wien… *träum*
    Ich muss unbedingt mal dorthin reisen!
    Und für einen guten Burger bin ich immer zu haben!
    LG Aletheia

    • 8. Februar 2017 / 14:30

      ja unbedingt! ich werde in naher Zukunft noch mehr burger testen. dann kannst du dir gleich den besten aussuchen 🙂

Kommentar verfassen